• 09Apr
2015

Der städtebauliche Ideenwettbewerb zur Nürnberger Quartiersentwicklung „Lichtenreuth“, dem ehemaligen Südbahnhof-Areal, findet am 24. April mit der Preisgerichtssitzung und Siegerprämierung seinen Höhepunkt.

Über das brachliegende Gelände verhandeln Stadt und aurelis bereits seit mehr als einem Dutzend Jahre. Seit Anfang 2013 unterstützt brixx projektentwicklung die Flächen-Eigentümerin aurelis in der Entwicklung der gewerblichen Brachflächen hin zu einem neuen Stadtquartier mit Wohnen, Gewerbe und Parklandschaft.

Die nachfolgenden Arbeitsgemeinschaften, bestehend aus Architekten, Stadtplanern und Landschaftsarchitekten haben bereits ihre Entwürfe für die Vorprüfung eingereicht:

03 Architekten, München
Astoc, Köln
AS&P Albert Speer & Partner, Frankfurt
BS+, Frankfurt am Main / Lohaus + Carl, Hannover
klayer.koblitz.letzel.freivogel, Berlin / Hahn Hertling von Hantelmann, Berlin
MLA+, Rotterdam
Ortner & Ortner, Berlin / St raum a., Berlin
Rapp + Rapp, Amsterdam / Atelier Quadrat, Rotterdam
Schellenberg + Bäumler Architekten, Dresden
Steidle architekten, München / t17 Landschaftsarchitekten, München
Studiovlay, Wien / gence Ter, Karlsruhe
West 8, Rotterdam

Weitere Informationen.